index_top
 

 

 

Weitere Informationen:

www.lawo.de

mc²80/82 Broadcast Prospekt (768 K-Byte)

 

mc² 80/82 Broadcast

Digitales Mischpult in Kassettentechnik

Die digitalen Mischpulte mc² Broadcast sind für den täglichen Einsatz in Sendung und Produktion bei Rundfunk und Fernsehen, im Studio oder bei der Aussenübertragung konzipiert.
Sie bieten eine Vielzahl von speziellen broadcastspezifischen Funktionen und empfehlen sich als optimales Arbeitsgerät für mittlere und grosse Regien.
Die Bedienfelder sind in der Ausführung mc²50, mc²80 und mc²82 verfügbar. Diese unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Ausstattung im dezentralen Bedienfeldbereich. Selbstverständlich sind die Systeme modular aufgebaut und werden jeweils kundenspezifisch gefertigt.

Die Integration von Fremdgeräten, abgesetzte Bedienfelder, modulare Kassettentechnik, N-1, eine integrierte grosse Kreuzschiene, Advanced Audio follows Video sowie die Möglichkeit, Regien zu vernetzen, erlauben optimale Lösungen sowohl hinsichtlich der technischen als auch der wirtschaftlichen Anforderung.

Das mc² Broadcast wird üblicherweise in Net-Technologie verwendet. Die Net-Technologie erlaubt die Vernetzung von Studiokomplexen, Studioumschaltung und Signalarbitrierung für bis zu 16 Regien. Das mc² Broadcast ist auf Wunsch auch in HD-Technologie verfügbar

Komplexe Anforderungen werden durch strukturierte Lösungen wie z. B. abgesetzte Bedienfelder oder verschiedene Softwareschnittstellen integrativ realisiert. Durch die zukunftsweisende Entwicklung kann das mc²80/82 Bestandteil des Audionetzwerkes sein.

Übersichtlichkeit:  
  • Vollständig ausgestattetes Zentralbedienfeld   

  • Anordnung der Bedienmodule auf Kundenwunsch   

  • Integration von Fremdgeräten unter Berücksichtigung der Ergonomie   

  • Schneller Überblick aller Gestaltungsmittel - vom Delay bis zur Busaufschaltung   

  • Detaillierte Statusmeldungen und graphische Darstellung auf farbigen TFT´s

  • Optional direkte Quellenanwahl im Bedienfeld

  • mc²50, mc²80 oder mc²82 Bedienfelder in der Konfiguration "Broadcast" verfügbar.

    N-1:
    • Bis zu 32 Rückversogungen 

    • Talkback  

    • Vorgespräch  

    • Konferenz  

    • Kanalstreifenbezogene Bedienung  

    Audio-follows-Video:  
    • 128 Events  

    • Blendzeiten von bis zu 3*10 sec  

    • Steuerung seriell oder über GPI  

    • Ablage im Snapshot  

    Automation:  
    • Statische, sequentielle und dynamische Automation für Fader, Cut und sämtliche Audioparameter der Signalverarbeitung  

    • Spurscharfschaltung  

    • Mix Cue für Nachvertonung  

    DSP:  
    • Umfangreiche Ausstattung in jedem Kanal, keine Poolbildung  

    • M/S Decoder  

    • Surround bis 7.1  

    • 32 Aux Wege  

    • Talkback  

    • Redundante DSP Karte  

    Maschinensteuerung:  
    • Seriell, parallel, GPI  

    • Seriell bis zu 6 Maschinen  

    • Chase Sychronizer  

    • Unterstützt die Colin Broad Serie  

    • Optionale Hardwarebedienpanels

    SIGMA Programmierung:  
    • Dolmetscher  

    • Rotlicht  

    • Sendeschalter  

    • Rec Mute für MAZ  

    • Studioumschaltung  

    • Mehrere Abhörsysteme, etc.  

    Standards:  
    • Projektspezifische Systemen  

    • Redundante Stromversorgung  Gestaltung durch modulare Kassettentechnik und einfache Integration der Fremdgeräte  

    • Hohe Verfügbarkeit aller Komponenten  

    • Externe, transportable Stageboxes über LWL  

    • Laufzeitausgleich bei vernetzten Systemen

    • USV für aktive Rechnerkomponenten  

    Net-Technologie:  
    • 4000 Koppelpunkte je Core  

    • Studioumschaltung inkl. Signalarbitrierung für bis zu 16 Pulte  

    • Trennung der Hardware Topologie und Anwenderebene  

    • Bildung von integrativen Hardware-unabhängigen Sub-Kreuzschienen  

    HD-Technologie:  
    • 96kHz bei voller Kanalausstattung  

    • 2000 Koppelpunkte  

    • Compact frame 

     

     

 

 


Bedienfeld: 
  • Frames von 24 bis 96 Slots à 40 mm - mc²50, mc²80 und mc²82 Bedienfeldmodule kombinierbar

  • Bis zu 96 Fader mit 6 Bänken à 2 Layern

Signalverarbeitung: 
  • 336 Signalpfade mit bis zu 192 Kanäle und 144 Summenbusse

Jeder Kanal bietet gleichzeitig:

  • Input Mixer

  • M/S-Decoder

  • Image Control inkl. Mikrophone Modelling
    2-Band Filter

  • 4-Band EQ

  • Side Chain Filter

  • 8 External Key´s

  • Insert

  • Digital Amplifier
    Gate mit Look ahead Delay

  • Expander mit Look ahead Delay

  • Compressor mit Look ahead Delay

  • Limiter mit Look ahead Delay

  • Delay mit 1800ms

  • Surround bis 7.1, diverse Panning Charakteristika

  • Stereo-Panning

  • Fader

  • Cut

  • AFL

  • PFL

  • 32 Aux

  • Solo In Place

Integrierte Kreuzschiene: 
  • Bis zu 2000 Koppelpunkte

  • Vernetzung und Integration durch Net-Technologie

Schnittstellen: 
  • Mic/Line, Line Out, AES, TDIF, SDI, MADI, ATM, GPIO, Seriell

Abhörsysteme Stereo und Surround
Synchronisation: 
  • Blackburst, Wordclock, AES3, MADI

Redundanzen:
  • Netzteile, DSP Board, Routerboard

  • USV für Control System

Steuerung: 
  • N-1 Steuerung mit 2 Konferenzsystemen

  • Diverse Rotlicht und Faderstartmodi

  • Sendeschalter

  • Maschinensteuerung

  • Audio follows Video

  • Frei definierbare Abhörsysteme

  • Vielfältige KDO-Integration

Externe Steuersysteme: 
  • 2-4 Remote Ports

  • Externe Kreuzschienencontroller Veith, BFE, Protec, Thomson

  • LAWO Matrix Tool

  • LAWO SigMax