index_top
 

Our keywords

AAC
AC-3 (Dolby Digital)
ADAT
ADPCM
ADSL
ATM
DAB
Dolby C
Dolby Digital Plus
Dolby E
Dolby Pro Logic
Dolby S
Dolby SR
DRM
DSLAM
DSP
DTS
DVB-S
DVB-T
E1
EBU
EDGE
FDDI
FFT
Flag
G.711
Gateway
GP-IB = IEC-625-Bus
GPRS
GSM
IP
ISDN
NGN
PSTN
SDI
sip
Stereo Boost
Synchrone Datenübertragung
TCP
UMTS
USB
X.21
 

AC-3 (Dolby Digital)

Dolby Digital (auch DD, SR*D, AC-3 oder A/52) ist ein Mehrkanal-Tonsystem, das im Kino, auf Laserdiscs, DVDs und im Fernsehen zum Einsatz kommt. Es konkurriert im Bereich Kino und DVD mit den Verfahren
DTS ist ein Mehrkanal-Tonformat, das im Kino, bei Laserdisks und DVDs zum Einsatz kommt. Die Abkürzung DTS steht dabei für Digital Theater Sound.
Es wurde von der Firma Digital Theater Systems Inc. entwickelt. Der erste offizielle Film mit DTS-Ton war Jurassic Park 1993.
DTS wird als höherwertige Alternative zu Dolby Digital vermarktet, verwendet aber wie das Konkurrenzsystem komprimierte Audiodaten, die mittels eines verlustbehafteten Verfahrens erzeugt werden. Die verwendete Datenrate ist bei Laserdics am höchsten, im Kino am geringsten. Die Datenraten sind allerdings jeweils deutlich höher als bei Dolby Digital.

Mehr auf de.wikipedia.org/wiki/DTS
DTS und SDDS (SDDS nur Kino).

mehr auf de.wikipedia.org