index_top
 

 

 

FAQ

InEar-Systeme

 

Kann ein InEar-System Feedback erzeugen?
Definitiv NEIN!
Da kein Lautsprecher vorhanden ist, kann auch kein Feedback entstehen

Gefährden InEar-Systeme mein Gehör?
Natürlich kann auch ein dauerhaft extrem laut eingestelltes InEar Monitorsystem das Gehör belasten.
Jedes dBTechnologies InEar-System verfügt jedoch über 2 Limiter
( im Sender und im Empfänger ) um extreme Lautstärken bei Fehlbedienung oder Störungen zu verhindern

Wird die Lautstärke nicht höher, wenn die Schallquelle direkt im Ohr sitzt?
Nein. Tatsächlich wird die Gesamtlautstärke im Ohr erheblich reduziert.

1. Es ist ein viel niedrigeres Level möglich, da der Mix viel präziser zum Musiker kommt und dadurch mehr Informationen ankommen.

2. Durch die Verwendung von Ohrformstücken und Otoplastiken werden die Umgebungsgeräusche um 10 – 20 dB gesenkt. So muß das Monitoring nicht die Instrumente der Mitmusiker übertönen.

3. Es senkt sich die gesamte Bühnenlautstärke, da keine herkömmlichen Monitore mehr eingesetzt werden

Fühlt man sich nicht abgeschottet mit "Stöpseln" im Ohr ?

Bei maßangefertigten Otoplastiken, wie z.B. vom InEar-Spezialisten HEARSAFE, lassen sich sehr unterschiedliche Dämpfungs-charakteristiken realisieren.

So kann der Musiker entscheiden, wieviel vom Umgebungssound ( auch Ambience genannt ) übrigbleibt.
Auch der Bassanteil lässt sich über entsprechende Bohrungen in gewissen Bereichen regulieren.
Manche Musiker benutzen sog. Ambience-Mikrofone, die in der Nähe des Publikums aufgestellt werden um hier den Raumklang und die Publikumsgeräusche dem InEar-Signal beimischen zu können.

zurück