index_top
 

Our keywords

AAC
AC-3 (Dolby Digital)
ADAT
ADPCM
ADSL
ATM
DAB
Dolby C
Dolby Digital Plus
Dolby E
Dolby Pro Logic
Dolby S
Dolby SR
DRM
DSLAM
DSP
DTS
DVB-S
DVB-T
E1
EBU
EDGE
FDDI
FFT
Flag
G.711
Gateway
GP-IB = IEC-625-Bus
GPRS
GSM
IP
ISDN
NGN
PSTN
SDI
sip
Stereo Boost
Synchrone Datenübertragung
TCP
UMTS
USB
X.21
 

Dolby E

Dolby E ist ein professionelles Codierungssystem, das speziell für die Verteilung von Surround- und Mehrkanal-Tonsignalen über die Zwei-Kanal-Nachproduktions- und Sendeinfrastruktur bzw. zur Aufnahme von Surround-Tonsignalen auf zwei Tonspuren herkömmlicher digitaler Videobänder, Videoserver, Kommunikationsverbindungen, Switcher und Router optimiert wurde.
Zwei wesentliche Merkmale unterscheiden Dolby E von allen anderen Audiocodecs: Dolby-E-kodiertes Material kann elektronisch geschnitten werden und ist kaskadierbar, d.h. das Audiosignal kann mehrere Male kodiert, wieder dekodiert und erneut kodiert werden, ohne dass dabei eine hörbare Veränderung des Originalsignals auftritt. Dabei sind rund 10 Durchläufe möglich.

(Von de.wikipedia.org/wiki/Dolby_E)
Dolby E ist ein professionelles Codierungssystem, das speziell für die Verteilung von Surround- und Mehrkanal-Tonsignalen über die Zwei-Kanal-Nachproduktions- und Sendeinfrastruktur bzw. zur Aufnahme von Surround-Tonsignalen auf zwei Tonspuren herkömmlicher digitaler Videobänder, Videoserver, Kommunikationsverbindungen, Switcher und Router optimiert wurde.
Zwei wesentliche Merkmale unterscheiden
Dolby E ist ein professionelles Codierungssystem, das speziell für die Verteilung von Surround- und Mehrkanal-Tonsignalen über die Zwei-Kanal-Nachproduktions- und Sendeinfrastruktur bzw. zur Aufnahme von Surround-Tonsignalen auf zwei Tonspuren herkömmlicher digitaler Videobänder, Videoserver, Kommunikationsverbindungen, Switcher und Router optimiert wurde.
Zwei wesentliche Merkmale unterscheiden Dolby E von allen anderen Audiocodecs: Dolby-E-kodiertes Material kann elektronisch geschnitten werden und ist kaskadierbar, d.h. das Audiosignal kann mehrere Male kodiert, wieder dekodiert und erneut kodiert werden, ohne dass dabei eine hörbare Veränderung des Originalsignals auftritt. Dabei sind rund 10 Durchläufe möglich.

(Von de.wikipedia.org/wiki/Dolby_E)
Dolby E von allen anderen Audiocodecs: Dolby-E-kodiertes Material kann elektronisch geschnitten werden und ist kaskadierbar, d.h. das Audiosignal kann mehrere Male kodiert, wieder dekodiert und erneut kodiert werden, ohne dass dabei eine hörbare Veränderung des Originalsignals auftritt. Dabei sind rund 10 Durchläufe möglich.

(Von de.wikipedia.org/wiki/Dolby_E)