index_top
 

Broadcastingprodukte und Systeme

  • Kontribution von Audio- und Bildsignalen über ISDN, PSTN, E1, X21, ATM, SDI, IP
  • On Air- und Produktionstudios – schalten von Quellen und Senken
  • Programmablaufsteuerungen zur Automatisierung
  • Audioprocessing – Optimierung für Stimme und Programm
  • Distribution von Audiosignalen, Senderansteuerung, Programm- Limitting, Streaming
  • Systemrealiserung
 

J+C Intersonic – zu Ihren Diensten

Unser Auftrag – unsere Kompetenz
  • Ihre Vision ist unser Ziel - ob Produktlösung oder System
  • Transparenz in der medialen Welt des Tons und des angewandten Bildes. Zukunftsweisende Lösungen, Verwendung neuer Technologien, passende Schnittstellen, angewandte Arbeitsweisen und Verfahren sind unsere täglichen Herausforderungen und unser Beitrag an Sie.
  • Abstimmung einfacher und komplexer Systeme in Bezug auf Anwendereffizienz, Budget und vorgegebener Realisierungszeit.
  • Besuchen Sie auch unsere jährlichen Seminare um neuen Ideen Auftrieb zu geben.

 

Sind Sie unser Kunde für Broadcasting Technik?

Privater- und öffentlich-rechtlicher Rundfunk
Wir finden die Lösung für Sie. Ob innerhalb oder ausserhalb Ihrer Studios. Übertragungslösungen für die Kontribution oder die Distribution von Signalen. Dem Studio Layout, der Raumakustik, der Signalverteilung zum und von den Studios und der Automatisierung Ihres Programmes.

Privates- und öffentlich-rechtliches Fernsehen
Wir finden die Lösung für Aufzeichnung, Bearbeitung und Wiedergabe (Play out für TV shows) und der Verteilung von Ton über verschiedene Netzformate.

Der SDI-Standard beschreibt die Übertragung eines digitalen seriellen Videodatenstroms über Koaxialkabel. Er kommt hauptsächlich in Fernsehstudios zum Einsatz. Die Videodaten werden unkomprimiert mit den folgenden Bitraten übertragen:
•    143 Mbit/s bei NTSC composite
•    177 Mbit/s bei PAL composite
•    270 Mbit/s bei 4 × 3 4:2:2 component
•    360 Mbit/s bei 16 × 9 4:2:2 component
•    540 MBit/s bei Widescreen component
Bis zu der Übertragungsrate von 360 Mbit/s wurde SDI in SMPTE 259M (in aufsteigender Qualität Level A bis D) im Jahre 1997 standardisiert. Die Übertragungsrate von 540 Mbit/s wurde 2000 in SMPTE 344M standardisiert. In der horizontalen Austastlücke können digitalisierte Audiodaten übertragen werden. HDTV-Übertragung über SDI wurde 1998 in SMPTE 292M standardisiert und wird HD-SDI genannt. Hier beträgt die Datenrate 1,485 Gbit/s.
SDI,

Asynchronous Transfer Mode ist eine Technologie, bei der der Datenverkehr in kleine Pakete, Zellen genannt, mit fester Länge (53 Byte) codiert und über asynchrones Zeitmultiplexing übertragen wird. Die Zellen-Technik hat im Vergleich zu Übertragungstechniken mit variabler Paketgröße (zum Beispiel Ethernet) den Vorteil, dass die Zellen durch sogenanntes Zell-Relay (ähnlich Frame Relay) effizienter weitergeleitet werden können.

ATM,
Das Transmission Control Protocol (TCP) ist eine Vereinbarung (Protokoll) darüber, auf welche Art und Weise Daten zwischen Computern ausgetauscht werden sollen. Alle Betriebssysteme moderner Computer beherrschen TCP und nutzen es für den Datenaustausch mit anderen Rechnern. Das Protokoll ist ein zuverlässiges, verbindungsorientiertes Transportprotokoll in Computernetzwerken. Es ist Teil der Internetprotokollfamilie, der Grundlage des Internets
TCP/

Das Internet Protocol (IP) (deutsch: Internetprotokoll) ist ein in Computernetzen weit verbreitetes Netzwerkprotokoll. Es ist eine (bzw. die) Implementierung der Internet-Schicht des TCP/IP-Modells bzw. der Vermittlungs-Schicht (Network Layer) des OSI-Modells.

IP bildet die erste vom Übertragungsmedium unabhängige Schicht der Internet-Protokoll-Familie. Das bedeutet, dass mittels IP-Adresse und Subnetzmaske (subnet mask) Computer innerhalb eines Netzwerkes in logische Einheiten, so genannte Subnetze, gruppiert werden können. Auf dieser Basis ist es möglich, Computer in größeren Netzwerken zu adressieren und Verbindungen zu ihnen aufzubauen, da logische Adressierung die Grundlage für Routing (Wegewahl und Weiterleitung von Netzwerk-Paketen) ist. Das Internet Protocol stellt die Grundlage des Internets dar.

IP über Koax oder Fiber. Raumakustik ist eines unserer besonderen Assets.

Outsourcing
Sie müssen sich auf Ihren Kernprozess konzentrieren. Wir halten Ihre Technik am Laufen, ergänzen und erneuern diese mittels SLA, SLM. In jedem Falle so, wie Ihr Arbeitsprozess dies erfordert.

Suchen Sie eine Gesamt- oder eine Teillösung
Wir betrachten unsere Aufgabe in erster Linie als lösungsbezogener Auftrag ohne den Anspruch zu haben, auch unsere Produkte einzusetzen. Weil wir aber auch als Produktlieferant auftreten sind unsere Schnittstellenkenntnisse immer auf dem letzten Stand der Technik gehalten – dies betrifft auch unsere Mitbewerberprodukte.