index_top
 

 

 

Weitere Informationen:

www.lawo.de

mc²66 Prospekt (1,004 K-Byte)

mc²66 Referenzen (93.2 K-Byte)

 

mc² 66

Digitales Mischpult für Sendung und Produktion

Leicht, elegant, flexibel und kostenoptimiert


Mit 48 + 8 Fadern und einem Rahmen in Aluminium-Leichtbauweise ist das mc²66 für den Einbau in Übertragungswagen und Studios optimal geeignet. Die integrierte Audio-Kreuzschiene mit einer Kapazität von bis zu 8192 Monokanälen sowie die Audioverarbeitung von 192 voll ausgestatteten DSP-Kanälen erfüllen höchste Ansprüche an moderne Audioverarbeitung.  

 
Mit der übersichtlichen Darstellung der Kreuzschiene, einer komfortablen Audio-follows-Video-Funktionalität, parallelen IT-Summierung sowie einem vollständigen Pult-Split bietet Ihnen das mc²66 die Werkzeuge für moderne Broadcast-Anwendungen.
Seine Leistungsfähigkeit, seine offene Architektur und sein überraschend günstiger Preis machen das mc²66 zur idealen Wahl für eine zukunftsorientierte Investition. 


Bedienfeld:    
  • Frames von 8 + 8 + 8 Fadern (Breite: 1275mm) bis 48 + 8 Fadern  (Breite: 2395 mm)   
  • 6 Bänke à 2 Layer   
  • 100 mm Fader + 5 Drehgeber  
  • Hochauflösende Channel Displays zu jedem Fader mit ausführlicher Visualisierung für Pegel, Busaufschaltung und Gain Reduction der Dynamikmodule sowie senseabhängiger Änderung der Modulanzeige im Channel Display, permanente Anzeige von Layer 1 und 2

      

 

Signalverarbeitung    

336 Signalpfade mit bis zu 192 Kanäle und 144 Summenbusse, keine Poolbildung, Umkonfiguration zur Laufzeit möglich, Wechsel von Mono zu Stereokanal ohne Modulationsunterbrechung.

 

 

Jeder Kanal bietet gleichzeitig:   

  • Input Mixer   
  • M/S-Decoder   
  • Image Control inkl. Microphone Modelling   
  • 2-Band-Filter   
  • 4-Band-EQ   
  • Side Chain Filter   
  • 8 External Keys   
  • Insert   
  • Digital Amplifier   
  • Gate mit Look-Ahead Delay   
  • Expander mit Look-Ahead Delay   
  • Kompressor mit Look-Ahead Delay   
  • Limiter mit Look-Ahead Delay   
  • Delay mit 1800ms, Einheiten in frame, ms und m   
  • Surround bis 7.1, diverse Panning-Charakteristika   
  • Stereo-Panning  
  • Fader   
  • Cut   
  • 8*AFL   
  • 2*PFL   
  • 32 Aux Sends   
  • Audio follows Video mit 128 Events, ansteuerbar seriell oder über GPIO, einstellbare Hüllkurve bis 10s Blendzeit   
  • Solo In Place   
  • Permanenter Inputmesspunkt im Fader, einstellbarer Messpunkt INPUT, PF, AF, DIROUT im Channel Display  

 

Integrierte Kreuzschiene   

Bis zu 8192 Koppelpunkte   

Schnittstellen:   

Mic/Line, Line Out, AES, TDIF, SDI, MADI, ATM, GPIO, Seriell

Abhörsysteme Stereo und Surround   

 

Synchronisation    

Blackburst, Wordclock, AES3, MADI, automatisch umschaltbar

Redundanzen:   

 

Netzteile, DSP Board, Routerboard, Dalliskarten  

USV für Control System

Steuerung:   

 

  • N-1 Steuerung mit 2 Konferenzsystemen  
  • Diverse Rotlicht und Faderstartmodi  
  • Sendeschalter  
  • Audio follows Video  
  • Frei definierbare Abhörsysteme  
  • Vielfältige KDO-Integration  
  • Externe Steuersysteme   
  • Externe Kreuzschienen-Controller  BFE, VSM, Thomson  
  • LAWO PCL