index_top
 

 

 

Weitere Informationen:

www.hms-dev.de

 

VXG-5

VXG-5 ist ein echtzeitfähiges, hocheffizientes System zur Übertragung von Bild- und Toninformationen (Video-Streaming) über Datenkanäle mit begrenzter Bandbreite.

 Das auf dem MPEG-4 Standard basierende Streaming-Modell wurde für den Dauereinsatz (24/7) entwickelt und zeichnet sich durch seinen robusten Synchronisationsmechanismus aus. Mit VXG-5 steht Ihnen eine qualitativ hochwertige Videostreaming-Lösung zur Verfügung, die auf modernsten Kompressionsverfahren beruht. Durch den integrierten Fehlerschutzmechanismus ist VXG-5 resistent gegenüber Fehlern im Übertragungsmedium. Darüber hinaus ist das System in der Lage, Zusatzdaten (z. B. Teletext) zu übertragen. Das verfahrensunabhängige Streaming-Modell gewährleistet die Integration von zukünftigen Kompressionsalgorithmen.

 

Einsatzgebiet:

 

VXG-5 ist eine ideale Plattform zur digitalen Verteilung (Broadcast) von multimedialen Programminhalten. Ob als In-House-Verteilung für Hotelfernsehen, Hörsaalübertragung oder als TV-Programmzuführung vom Sender zur Kabelkopfstation, VXG-5 lässt sich optimal für den jeweiligen Verwendungszweck konfigurieren. Das auf dem MPEG-4 Standard basierende Kompressionsverfahren liefert schon bei geringer Bandbreite qualitativ hochwertige Ergebnisse und bildet so die Plattform für ein breites Einsatzspektrum.

Bandbreiten:
 

Für die Übertragung benötigt das System mindestens eine unidirektionale IP-fähige Datenverbindung. Je nach Medium sind Konverter notwendig, um die Daten an das Übertragungsprotokoll anzupassen. Zur Übertragung können einerseits Festverbindungen, z. B. LAN,

Similar to the North American T-1, E1 is the European format for digital transmission.
E1-Leitungen (2MBit/s), DSL bzw. SDSL genutz werden, andererseits auch drahtlose Medien, z. B. WLAN,
Das Digital Audio Broadcasting (DAB) ist ein digitaler Übertragungsstandard für terrestrischen Empfang von Hörfunkprogrammen (siehe Digitaler Rundfunk). Es ist jedoch für den Frequenzbereich von 30 MHz bis 3 GHz geeignet und schließt somit auch eine Verbreitung über Kabel und Satellit ein. Entwickelt wurde DAB im Eureka-147 Projekt der EU in den Jahren 1987–2000. Der DAB-Standard ist unter dem Code „EN 300 401“ online von der europäischen Standardisierungsorganisation ETSI erhältlich.
DAB, DVB oder digitaler Richtfunk.

 

Betriebsmodi:

 

 VXG-5 unterstützt sowohl Point-to-Point als auch Point-to-Multipoint Übertragungen. Die Verteilung kann sternförmig oder kaskadiert erfolgen. Stehen mehrere Übertragungsmedien zur Verfügung, so teilt VXG-5 die Datenrate auf die Übertragungskanäle auf und fügt sie auf der Empfängerseite wieder zusammen.

 

Echtzeitstreaming:

Die Verteilung der multimedialen Programminhalte erfolgt in Echtzeit mit einer einstellbaren Verzögerung zwischen einer und sechs Sekunden. Die Software kan an jede beliebige Bandbreite angepasst werden und hält sich an die vorgegebene Datenrate. Das lippensynchrone Ausspielen wird auch bei Übertragungsstörungen gewährleistet.

 

Fehlerschutz:

 

Zur Minimierung von Datenverlusten aufgrund von Übertragungsfehlern (z. B. bei WLAN,

Das Digital Audio Broadcasting (DAB) ist ein digitaler Übertragungsstandard für terrestrischen Empfang von Hörfunkprogrammen (siehe Digitaler Rundfunk). Es ist jedoch für den Frequenzbereich von 30 MHz bis 3 GHz geeignet und schließt somit auch eine Verbreitung über Kabel und Satellit ein. Entwickelt wurde DAB im Eureka-147 Projekt der EU in den Jahren 1987–2000. Der DAB-Standard ist unter dem Code „EN 300 401“ online von der europäischen Standardisierungsorganisation ETSI erhältlich.
DAB) wurde VXG-5 mit einem Fehlerschutz versehen, der an die Güte des Übertragungsmediums angepasst werden kann. Hierbei handelt es sich um eine Vorwärtsfehlerkorrektur, da bei unidirektionalen IP-fähigen Verbindungen kein Rückkanal existiert.


 

Technische Daten:

Sender:

Videoeingang: FBAS oder Y/C, 1VSS
Videoformat: PAL oder NTSC
Videogröße: bis 720 x 576 (PAL), 720 x 480 (NTSC)
Audioeingang: asymmetrisch (RCA), symmetrisch (XLR)
Audioformat: 32-48 kHz, 16 Bit, stereo
Datenrate: 56 kBit/s bis 20 MBit/s
Datenformat: MPEG-4 SP/ASP, VP6.2 (Video), MPEG-1/2 Layer3 (Audio)
Fehlerschutz: einstellbar
Zusatzdaten:

z. B. Teletext

 

Empfänger:

 

 

 

Videoausgang: FBAS oder Y/C, 1VSS
Videoformat: PAL oder NTSC
Videogröße: automatisch auf Vollbild skaliert, Kontrolle auf PC-Monitor
Audioausgang: RCA, XLR, S/PDIF, Klinke
Datenformat: MPEG-4 SP/ASP, VP6.2 (Video), MPEG-1/2 Layer 3 (audio)
Fehlerschutz: Korrektur nach Vorgabe vom Sender
Teletext: Übertragung per USB